Montag, 10. Januar 2011

...bröckelnde Tapferkeit...

...nein, mir geht es im moment nicht so gut,ich komme mir vor, wie ein kleiner Wachsoldat, kerzengerade stehend,stark und die Fassung bewahrend,meine Angst und Sorgen nicht anmerken lassend, damit die Kinder im "Hause Paulina" nicht so bekümmert sind...der weltallerliebste Lieblingsopa , mein weltallerlbester Papa ist am Samstag ins Krankenhaus gekommen.Die Diagnosen sind warum auch immer unterschiedlich,als ich am Samstag da gewesen bin gefiel er mir einigermaßen....
....gestern nicht mehr,er war total ausgetrocknet, verwirrt...es war einfach schrecklich, heute gibt es weitere Untersuchungen.Heute fängt hier der Alltag wieder an, Schule,Arbeit...alles was im moment in meinen Augen nicht dringend sein muss, wie z.B. die Logopädie für den Kleinsten (ich finde im moment ein nicht gelispeltes"s" sowas von unwichtig) habe ich abgesagt.Ich kümmere mich und lenke mich ab so gut es geht,aber falls jemand von euch Lieben da draussen noch einen Daumen zum drücken frei hat,würde mich das sehr freuen ! Passt auf euch auf! Alles erdenklich Liebe!Herzlichst,Petra ♥♥♥

Kommentare:

  1. Liebste Petra,
    jetzt mal etwas BERUHIGENDES: Bei alten Menschen ist es oft so, dass sie zu wenig trinken. Sie trocknen aus und die Folge ist, dass sie verwirrt sind. Im Krankenhaus wird ihnen dann Flüssigkeit per Tropf zugeführt und Du wirst sehen, ganz fix, ist der Opa wieder auf der Höhe. Ich bin mir sicher: Alles wird gut!!
    Ich drück Dich und schicke Dir ganz viel DAUMENDRÜCKER und Kraft, alles Liebe, Lilly

    AntwortenLöschen
  2. liebe petra, mein daumendrücker sei dir gewiss! ich nehme dich grade mal virtuell feste in den arm und drück dich! ich wünsch dir gaaaanz viel kraft, deiner familie auch und deinem papa von herzen gute genesung! ich hoffe sehr, es wendet sich alles zum guten und deine kleinen paulinas trösten dich vorerst über den ersten schreck weg... sehr herzliche grüsse, dana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra, ich denke an Dich und drück Dir fest die Daumen. Diese Verwirrtheit kommt manchmal vom Flüssigkeitsmangel. Das ist bei meiner Oma immer der Fall gewesen.
    GlG, Heike

    AntwortenLöschen
  4. Mensch, Petra, das mir so Leid!
    Natürlich drück ich dir alle mir zur Verfügung stehenden Daumen, dass alles gut wird!
    Alles Liebe und viel Kraft!
    anja

    AntwortenLöschen
  5. Oje, das hört sich nicht schön an, ich drücke euch alle daumen die ich und klein Kiwi haben.

    Liebste Grüße Kiwi

    AntwortenLöschen
  6. Oh Petra,
    ich umarm Dich und denk an Euch!
    Bestimmt wird alles wieder gut!
    Ursel

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,
    ich habe auch zwei Daumen für Dich und Deinen Papa frei und drück beide ganz stark. Das ist eine schwere Zeit und ich kann nur zu gut verstehen, wenn anderes in den Hintergrund rückt.
    Dir und dem Lieblingsopa und natürlich auch dem Rest der Familie alles nur erdenklich Gute!!!!!!
    Ich denk an Euch und drück Dich!!!
    Alles Liebe von der
    Babsie

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Petra!
    Bin in Gedanken bei Dir!
    Schicke ein Gebet "zum Himmel" und lege alles was Dich bedrückt in die Hände unseres Schöpfers- Er wird Dir die nötige Ruhe und Kraft schenken, die Du jetzt so nötig brauchst.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  9. Oh - ich werde Dir die Daumen drücken und an Den Lieblingsopa denken. Was auch immer es sein sollte - ich hoffe, daß es ihm bald besser gehen mag... Bring ihm ein Blatt, ein Stein und ein Lächeln mit... dann wird es ihm bestimmt bald besser gehen. ( Frag mich nicht, wie ich darauf komme - war gerade so eine Eingebung...).
    Denke an Euch!
    Liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  10. Wenn es jemandem der einem nahe steht so schlecht geht verschiebt das wieder die Prioritäten, dann denke ich mir immer welche oftmals unnötige Wichtigkeit ich Nebensächlichkeiten manchmal einräume und welchen Dingen ich so oft zu wenig Beachtung schenke. Mein Jahr ist leider auch nicht so dolle gestartet, vor allem weil ein mir sehr lieber Mensch sich einen ziemlich schlimmen Bruch am Knöchel zugezogen hat.
    Ich wünsche Dir jedenfalls ganz viel Kraft und hoffe, dass es deinem Papa wieder besser geht!
    LG von Ann

    AntwortenLöschen
  11. Ich drücke die Daumen, dass es deinem Vater heute schon wieder besser geht!

    LG KaTe

    AntwortenLöschen
  12. Liebste Petra

    Wie sehr ich dir nachfühlen kann!!! Du machst genau das Richtige: Lass das Unwichtige beseite, das kann warten. Und ganz wichtig: schau zu dir mein Liebes, schau dir guuuuuuuuuuuuuut. Ich helf dir ein bisschen dabei!!

    Liebste Grüsse und ich denke feste an dich, gell!!!!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Petra,
    ich wünsche Dir ganz, ganz viel Kraft und Deinem Papa gute Besserung. Die Daumen sind auf jeden Fall für Euch gedrückt! Ich kenne diese Gefühle, Angst um die Lieben und das "Immer-stark-sein-wollen/müssen" nur allzugut. Ich fühle mir Dir.
    Ganz liebe Grüße sendet Dir
    BaNiSti

    AntwortenLöschen
  14. Das mit deinem Papa tut mir Leid. Ich habe auf jeden Fall 4 freie Daumen zum drücken. Ich wünsche dir/euch ganz viel Kraft und Hoffnung und hoffe das es deinem Papa bald besser geht.

    Alles Liebe
    Karin

    AntwortenLöschen
  15. Die Daumen sind natürlich ganz doll gedrückt!!!
    Ganz viel Kraft für euch!!
    Allerliebste Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  16. liebe petra...
    alles gute ,ich drück die daumen.Alles wird gut.!!
    ich denke an euch...herzige grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Petra,

    zuerst einmal nehme ich Dich ganz feste in den Arm, um Dir ein bißchen Kraft und Mut zu geben und dann drücke ich die Daumen ganz, ganz feste, damit es Deinem Papa ganz, ganz bald wieder gut geht.
    Du mußt nicht tapfer sein, auch eine Mama darf mal NUR Mensch sein.

    Ganz, ganz liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Petra,

    ich weiss zu gut, wie es Dir gerade geht,
    denn ich stecke in einer ähnlichen Situation.
    Mein Papa hat Krebs ... wir wissen noch nicht viel mehr, die ganzen Untersuchungen folgen, aber man fühlt sich so unglaublich hilflos und entmutigt ...
    Ich drücke Dich aus der Ferne, Anna

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Petra,
    ich drücke dir und deinem Papa alle Daumen die ich finden kann♥♥♥
    Sicher wird es bald wieder alles gut.
    Laß dich drücken .

    Viele Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  20. Ach, liebste Petra,
    nur zu gut kann ich mir vorstellen, wie du dich im Moment fühlst...
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Zuversicht!
    Drück dich und denk ganz fest an dich!
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  21. Liebste Petie,
    bitte nicht erschrecken - der Schatten, der heute und solange es benötigt wird bei dir ist, bin nur ich. Wir halten alle Daumen gedrückt und sind ganz sicher, dass es ganz schnell wieder bergauf gehen wird.

    Feste, feste umarmt ♥

    Yvonne

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Petra,

    ich druecke dich mal ganz dolle.
    Und fuehle mit dir mit!!!!Ich wuensche dir fuer dien negste Zeit viel KRAFT und das die Aerzte schnell wissen was los ist um gegen zu steuern.
    Auch werde ich meinen beiden Daumen fuer Ihn druecken.
    Ich weis wie du dich fuehlst, das Atrenalien schiesst nur so durch den Koerper....

    sei lieb gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Petra,
    das tut mir aber leid mit deinem Vater. Ich wünsche ihm und deiner ganzen Familie alles Gute, viel Kraft, Hoffnung und schnelle Hilfe.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  24. wie sieht es heute aus? hast du schon was gehört? bist du auf arbeit? sei dir gewiß, dass ich ganz oft an dich denke!
    fühl dich in den arm genommen und sei nicht stärker als du sowieso bist...sonst bröckelt alles umso schneller.

    AntwortenLöschen
  25. Hallo liebe Petra,
    hey...Lilly, ganz oben, hat recht. Mein Papa hatte auch das Problem mit dem zu wenig trinken, als er vor Weihnachten im Krankenhaus lag und machte auf mich einen ganz verwirrten Eindruck. Das wird bestimmt wieder...drück dich und natürlich ganz feste beide Daumen für den Lieblingsopa!!!!!!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Petra,
    ich wünsche dir viel Kraft und Durchhaltevermögen. Hoffentlich kann deinem Vater schnell geholfen werden. Ich drücke dir und deinem Dad die Daumen.
    Liebe Grüße, Chrissi

    AntwortenLöschen
  27. oh weh, das sind wirklich bedrückende Neuigkeiten. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und drücke ich feste!!Ich denk an Euch

    LG, Kathrin

    AntwortenLöschen
  28. Ach Petra...... ich drück alle mir zur Verfügung stehenden Daumen und hoffe ganz feste für Dich mit, daß alles gut wird!
    Fühl Dich mal ganz doll umärmelt!
    Bin in Gedanken bei Dir.....

    Liebe Grüße
    Antje ♥

    AntwortenLöschen
  29. Nicht nur meine Daumen, sondern vor allem meine Gedanken sind bei dir.
    Ganz liebe Grüße
    Frauke

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Petie

    ... stumme Grüsse, liebevolle Gedanken und posetive Energien sind auf dem Wege ...

    Herzlichst, Anette

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Petra,
    ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass alles wieder gut wird!!!!
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  32. hej du liebe........... ja ich lass gerne alles stehen und liegen für dich und drücke daumen was das zeug hält.. ich schick dir alle lieben und guten wünsche die du so brauchen kannst..

    AntwortenLöschen
  33. Liebste Petra,
    das tut mir so leid....ich denke ganz doll an Euch und wünsche euch ganz viel Kraft!
    andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  34. Hallo Petra,
    ich drück dich ersteinmal ganz, ganz doll. Ich kann dir sehr gut nachfühlen. Mein Paps war aüber die Weihnachtstage auch im Krankenhaus, zum Glück ist es nichts schlimmes gewesen und er wurde mal wieder so richtig durchgecheckt. Wir sind hier alle auch im Krankenlager haben alle mit Magen / Darm zu kämpfen. Zum Glück hat es die Kleinste nicht so hart erwischt wie uns andere drei.
    Ich drück natürlich meine Daumen für deinen Paps und schicke dir ganz viele Genesungswünsche. Denke an dich.

    GGLG Grit

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Petra

    Ich schicke dir ganz viel Kraft und druecke alle vorhandenen DAumen fuer deinen Papa.

    Auch eine Mama ist nur ein Mensch und hat Gefuehle und die muessen halt manchmal raus, gerade wenn es um geliebte Menschen geht. Man kann nicht immer geradestehen.

    Ich drueck dich ganz feste und wuensche deinem Daddy alles alles liebe.
    Nini

    AntwortenLöschen
  36. hi! ganz kalr und selbstverständlich drücke ich dir alle daumen die ich habe........mir ging es im november so, erst mein bruder und dann mein vater....aber beiden geht es wieder gut. daher kann ich gut nachfolziehen, wie wurscht im moment lispeln oder ähnliches ist!!! ganz liebe grüße, eine dicke, feste umarmung und alles was ich an positiver energie erübrigen kann, nico

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Petra,
    klar drücke ich fest die Daumen mit!
    Hoffentlich ist bald weder alles in Ordnung:
    Liebste Grüße Conni

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Petra,
    oh weh - ich wünsche deinem Papa alles Gute, dass er sich wieder aufrappelt und sich sein Zustand bssert! Auch dir viel Kraft!
    Ich werde an euch denken!

    Alles Liebe,
    Eva

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Petra!
    Och Menno - zu doof, dass es auch manchmal Regenwolken gibt. Aber galube mir, bald scheint die Sonne wieder!
    Meine Daumen sind jedenfalls fest gedrückt!
    Und Du machst es ganz richtig: setze Prioritäten und entscheide ganz allein, was momentan wichtig ist und was nicht!

    Fühle Dich fest gedrückt!
    Ganz liebe Grüsse,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Petra,
    ich wünsche Dir viel Kraft in der Zeit der Ungewissheit und Sorge... Deinem Papa wünsche ich von Herzen gute Besserung.
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Petra!
    Ich denke ganz fest an Dich und drücke Dir nur zu gerne die Daumen. Ich wünsche Dir von Herzen ganz viel Kraft um den Alltag zu "wuppen" und dass Dein Papa wieder gesund wird.
    Ganz liebe und mitfühlende Grüße
    tanja

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Petra, ich drücke Deinem Papa beide Daumen, dass es bald wieder bergauf geht!
    Und wünsche Gute Besserung!
    Ganz viele liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
  43. liebe pedi
    ich fühle mit euch und bin ganz fest mit meinen gedanken bei Dir, kopf hoch.
    lg biene

    AntwortenLöschen
  44. Ich hoffe, du hast den Tag auf Wache gut überstanden, liebe Petra.

    Ich habe heute auch genug zu tun gehabt, und ein Ende ist immer noch nicht in Sicht... Zumal ich computertechnisch was extrahieren (hahaha) musste, wovon ich keine Ahnung habe, und außerdem hat es nicht geklappt. Chef hat heute zu Hause seine kranke Frau versorgt, muss er also morgen ran und das ganze richten, denn auf die teure Hotline habe ich nun echt keinen Bock.

    Ich wünsche dir einen wunderbaren erholsamen Abend und mache mich jetzt auch auf die Socken.
    Hoffentlich bekomme ich dann mal endlich alle Päckchen fertig, die schon seit Tagen versandt werden sollen. Uah.

    Herzlichst

    Anke

    AntwortenLöschen
  45. Und für deinen Papa alles Liebe. Das mit dem Wenigtrinken kenne ich von Schwiegermama. Sie sehen dann immer so durchsichtig aus, die Guten.

    AntwortenLöschen
  46. Ich habe auch zwei daumen frei, die drück ich für euch!

    AntwortenLöschen
  47. Liebe Petra, sei ganz lieb umarmt...
    ich wünsche dir viel Kraft und Hoffnung im Herzen...
    GGLG AStrid

    AntwortenLöschen
  48. Liebe Petra,
    das tut mir so leid, dass es deinem Papa nicht so gut geht momentan! Vor allem wenn nicht ganz klar ist warum und man selbst einfach nichts tun kann außer abwarten und "da sein" (und das ist das Wichtigste, und ich weiß, dass du da bist!).
    Sei für ihn da aber versuch auch selbst Kraft bei deinen Lieben zuhause zu tanken! Ich hoffe es geht ihm ganz schnell wieder besser.
    Ganz liebe Grüße, ich denk an dich, Jess

    AntwortenLöschen
  49. ... liebste Petie, du bist eben KEIN kleiner Wachsoldat! Sondern allerliebste Mama von drei verständnisvollen Kindern, die mit Sicherheit einen siebten Sinn dafür haben wenn's dir ganz mies geht... und liebende Tochter von Eltern, die genau wissen, dass DU für SIE da bist! Stimmt's???!!! Ich denk ganz oft an euch und drücke so fest wie es nur geht die Daumen! Das Gefühl der Hilflosigkeit ist ganz, ganz schrecklich... aber du macht genau das Richtige... und mehr geht nicht! Ehrlich!!! Ich schicke dir ganz viel Kraft und Mut das Krankenhauspersonal auf Trab zu halten... es drückt dich gaaaanz, ganz feste... deine Meike♥

    AntwortenLöschen
  50. Liebe Petra,
    ich habe nicht nur einen, sondern 2 Daumen übrig die Deinem Papa ganz schnelle Besserung wünschen!!!
    DIi Gesundheit ist das wichtigste, deshalb machst Du alles richtig und sagst das weniger wichtige einfach ab bis es dem Papa wieder besser geht.
    Ich drück Dich mal ganz fest.
    Lieben Gruß
    Biggi

    AntwortenLöschen
  51. Liebe Petra
    Ich hoffe sehr, daß es deinem Papa bald wieder besser geht. Sicher ist es nur eine vorübergehende Sache. Ich drück dir jedenfalls ganz dolle die Daumen.
    Ganz liebe Grüße
    Gertrud

    AntwortenLöschen
  52. Oh je du lieber Schatz!! Samstag hörte es sich noch sooo zuversichtlich an.. :O(
    Ich werde selbstverständlich so lange es nötig ist beide Daumen für euch drücken!!!Ich denke sooo oft an euch!
    Ich schicke dir noch eine gehörige Portion Kraft mit auf den Weg!!!
    Fühl dich ganz ganz feste gedrückt!!!
    Alles Liebe!
    Bianca

    AntwortenLöschen
  53. Liebe Petra,laß Dich ganz fest drücken....,
    ich wünsch Dir ganz viel Kraft und Stärke...,
    versuch nicht an das Schlimmste zu denken...,
    und natürlich drück auch ich Dir ganz ,ganz fest beide Daumen und hoffe ,dass es Deinem Paps doch schnell wieder besser geht,
    sei ganz lieb gedrückt
    Veronika

    AntwortenLöschen
  54. Liebe Petra,
    Ich drücke die Daumen und die Zehendaumen dazu. Ich glaube auch ganz fest daran dass die trockene, eingefallene Haut vom Flüssigkeitsmangel herrührt. Mein Schwiegervater hatte dies oft. Nichts desto trotz drücke ich weiter...auch sonst...meine liebste Seelenverwandte...ich bin mit meinen Gedanken bei Dir....lass Dich drücken!!
    Gllg
    Hanni

    AntwortenLöschen
  55. Puh, so viele Kommentare schon, liebe Petra! Hatte heute Morgen auch schon einen geschrieben, wurde unterbrochen und weg war er... also once again... ich wünsche Deinem Vater gute Besserung und alles Gute! Ich weiß, was es heißt... als meine Mutter unverhofft und früh vor 2 1/2 Jahren starb, erkrankte mein Vater unmittelbar danach auch an Krebs (neben seinem Zucker, Herz). Als er letztes Jahre gerade zu Ende behandelt und geheilt war, hatte er einen Lendenwirbelbruch (konnte nicht so schnell operiert werden wegen der ganzen Herzmedikamente usw.) Also irgendwas ist immer... Und ich gebe dir recht, was ist schon ein gelispeltes "S" gegen all sowas, seufz... Laß dich nicht unterkriegen... ich denk an dich - viele liebe Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  56. oh gott! man spürt regelrecht deine angst um ihn! sei bei ihm...einfach oft...und ich denke du machst das gut, dass du jetzt erstmal ein kleiner zinnsoldat bist. es ist für dich gut. ich drücke dich und streiche dir in gedanken über deine hand!

    vlg
    karin

    AntwortenLöschen
  57. Ich wünsche euch alles alles Gute...das es bergauf geht....
    Ich kann dieses Gefühl so gut nachvollziehen....darum denke ich ganz arg doll an dich.

    Alles alles liebe,
    Tadewi

    AntwortenLöschen
  58. Liebe Petra
    Es tut mir sehr leid dass Du solche Sorgen um Deinen Papa hast.
    Auch ich drücke Ihm die Daumen, auf das es Ihm bald wieder besser geht.
    Sei lieb gegrüßt
    Bettina

    AntwortenLöschen