Sonntag, 22. Januar 2012

...wenn man weiß, was man will ;o)...

....meine "Großen"  waren ganz anders, wenn die mal ihr Zimmer umstellen wollten, dann wurde vorher vorsichtig die Laune abgecheckt , ob man fragen kann oder man vertraute einfach dem Geschmack der Mama ;o),basta !Tja, die "Großen" , der "Herr Erfinder"   hingegen baut sein Zimmer ständig um, aber noch nie so abenteuerlich wie gestern...für 2 Stunden durfte ich nicht rein und er räumte,putzte und schob die Möbel von "A" nach "B"...
....ja, ich gebe zu, der Blick durch den Türspalt brachte mich ins schwitzen ;o)...und ich hatte so gar keine Ahnung was mich wohl erwartet ;o)...nach 2 Stunden durfte ich dann...
tja...was soll ich schreiben ;o)...nein, so eine Zimmeraufteilung habe ich noch nie gesehen....das Bett mitten im Raum, links und rechts ausgestattet mit "Erfindergängen" (aha)...wie ich das Fenster jetzt ganz auf bekommen soll weiß ich auch nicht...
...aber der kleine "Herr Erfinder"  ist megastolz,strahlt über das ganze Gesicht und freut sich über sein "Luxuszimmer" ( seine Wortwahl)  mit "Erfindergängen" Koch,Lego und "Erfinderecke"...tja und ich brauche eigentlich nur auf den nächsten Umbau zu warten ;o)....Habt alle einen tollen Sonntag!Herzlichst,Petra ♥♥♥

Kommentare:

  1. Ich schmunzle gerade. Mein "Kleiner" - er wird bald 24 Jahre - war bei uns auch immer der Umräumkönig. Da wurde auch mal in unserem kleinen Reihenhaus das Zimmer mit der Mutti getauscht ;o).
    Ich wünsche Dir einen supi Sonntag und dem "Herrn Erfinder" totales Wohlfühlen im Luxuszimmer.
    Lieb Ina

    AntwortenLöschen
  2. Wie immer bin ich ganz hingerissen von der Schaffens- und Vorstellungskraft des kleinen Herrn Erfinders. Toll hat er das gemacht und wie schön, dass er so stolz darauf ist.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag für Euch.
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Der kleine Erfinder ist wirklich klasse. Hier wird auch gerade geplant, aber eher unter dem Aspekt "wie kann man das Lego stehen lassen und die Mutter kann trotzdem hin und wieder wischen". Der Plan ist fertig jetzt steht ein Besuch bei IKEA und im Baumarkt an.

    AntwortenLöschen
  4. tja liebe petra, da nimmt wohl mal einer die dinge selbst in die hand! mal sehen wie lange er es mit geschlossenem fenster aushält ;-), liebe grüße und einen schönen sonntag, sabine

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube immer wieder, daß Dein Kleiner etwas ganz besonderes etwas. Er hat scheinbar etwas ganz eigenes selbständiges - wundervolles. Hoffentlich schafft ihr es ihn weiterzutragen und nicht von Eurem Umfeld erstickn zu lassen ( SCHULE ). Ich hab auch so eine Maus hier Zuhause... und es ist gar nicht so einfach.
    Einen schönen Sonntag! Liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  6. So eine süße Geschichte. Das würde ich nicht übers Herz bringen, das Bett vom Fenster weg zu rücken. Kippen geht ja auch.

    Es ist so toll, wie stolz die Kleinen sein können. Und jetzt fühlt er sich sicherlich herrlich wohl und kann seinem Erfindergeist freien Lauf lassen.

    Einen schönen Sonntag.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Meiomei, wer muss schon das Fenster ganz öffnen?? Bei der Kälte reicht ja dann auch ein Spalt. Hauptsache die Erfindergänge sind da und dem Herrn Erfinder gefällts.
    Bei so viel Engagement und Einfallsreichtum kann er gerne hier mal herkommen und nach Belieben umstellen :0)
    Einen schönen geordneten Sonntag und weltbeste Grüße, besonders an den Hernn Erfinder, von der
    Babsie ♥

    AntwortenLöschen
  8. "Luxuszimmer" , hihi das find ich ja total super!!!

    AntwortenLöschen
  9. *lach*..das Bett steht zentriert;)...und sieht aus als könne man gleich damit losfliegen...ich find das ganz toll!!
    Ist schon lustig, dass man (Einzel)Betten immer an die Wand stellt..
    schicke dir ganz liebe Grüße:)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  10. *lautlach* mir kommen mir Tränen vom Lachen *g* Das ist absolut genial! Die Hauptsache ist doch, dass der "Herr Erfinder" superglücklich ist mit seinem "Luxuszimmer" :))))
    Absolut einzigartig.

    AntwortenLöschen
  11. *schmunzel*

    Ganz geöffnete Fenster werden völlig überbewertet- Luxuszimmer hingegen sind super! ;)



    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag...

    AntwortenLöschen
  12. ...sollte etwa noch innenarchitektur zu all den geistreichen ideen hinzukommmmmen????
    warum ein offenes fenster petie? ein spalt reicht...
    ggggglg deine steffi

    AntwortenLöschen
  13. Hihi,…*schmunzel*…na, wenn er dann noch eine "Einar-Ecke" einrichtet können wir ja getrost bei euch Koffie trinken kommen *lach*
    Liefs,
    Maren

    AntwortenLöschen
  14. Hi hi, nach Hauptsache der kleine Herr Erfinder weiss was er will und ist glücklich in seinem neuen Luxusreich. Übrigens: ich wollte schon immer ein Bett direkt unterm Fenster... vielleicht sollte ich ihn mal zu mir zum Umstellen einladen ;-)

    Alles Liebe von
    Frau Süd

    AntwortenLöschen
  15. Oh, ich seh schon der Herr Erfinder ist ein Multitalent, vieleicht macht er ja mal in Sachen Wohngestaltung ...
    Melde mich schonmal an.
    GLG Grit

    AntwortenLöschen
  16. Hehe, da würde dein kleiner Erfinder prima zu meinem Jüngsten passen. Der räumst nämlich auch furchtbar gerne um. Manchmal schafft man es danach auch noch rein und durchzukommen.

    Ich finde das sehr kreativ. Und warum nicht mal ein Bett unter dem Fenster....obwohl das nach Fengshui ja etwas ungünstig sein soll....naja, wirste merken, wenn er es bald wieder umstellt ;)

    Liebe Grüße
    Stefanie

    PS: Unter diesem Blatt schläft immer noch unser 11 jähriger, der sich einst ein Dschungelzimmer wünschte....gaaaaanz grüüüüüün

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Petie,
    Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole...
    Der kleine Herr Erfinder ist großartig! Richte ihm bitte die besten Grüße aus und sag ihm, dass sein "neues Zimmer" ganz toll geworden ist! ECHT!
    Liebe Grüße und eine schöne Woche!
    Jessica

    AntwortenLöschen
  18. Fenster öffnen, Fenster putzen, saugen,... ach, wird alles überbewertet! Und ist erst recht nix für Erfinder! Sag dem jungen Herrn mal, dass ich sein Zimmer richtig schick finde... und Erfindergänge sind cool ;-)
    G,

    Morena

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Petra,

    das kommt mir bekannt vor. Unser Sohn ist nun 21 und noch immer für Überraschungen gut. Woher er die Kreativität hat kannst du dir glaube ich selber beantworten "grins".

    Liebe Grüße Manja

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Petra!
    REspekt Herr Erfinder vor deiner Leistung! Ganz alleine hat er alles umgeräumt, SUPER! Ich finds klasse dass das Bett in der Mitte steht, sehr individuell!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Petra, Faulheit kann man Deinem kleinen Erfinder nicht nachsagen....dafür Kreativität!
    Und so hat er nun in seinem Bett die Zimmerübersicht nacht beiden Seiten und den Fenster-Ausblick noch dazu!
    Ich wünsche Dir einen weltallerbesten Wochenstart und lasse liebe Grüße da...Luna

    AntwortenLöschen
  22. Ja, so ein Erfindergeist kennt keine Grenzen... das ist ja das Schöne und Überraschende daran, nicht wahr?!? Und "Erfindergänge"... das hört sich so spannend an... sowas brauche ich jetzt glaube ich auch!

    Hab einen schönen Wochenanfang!! lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  23. Na, herrlich!
    Ich konnte bis jetzt erfolgreich verhinder, dass der Kleiderschrank halb vor dem Fenster steht!
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  24. *hihi* Der kleine Erfinder ist echt der größte!!! Ich muiss jedes mal wieder schmunzel was der wieder mal so ausheckt! =) Und Fenster auchmachen ist doch sowieso überbewertet! ;)
    GLG Dany

    AntwortenLöschen
  25. Jetzt mußte ich wirklich lachen. Gott, ist das goldig. Man muß auch mal alte Wege verlassen und den Schritt zu neuen Wegen wagen. Und das hat der kleine Herr Erfinder.

    Und Du weißt ja, nichts bleibt wie es ist.

    Liebe Grüße
    Yvette

    AntwortenLöschen