Mittwoch, 11. Dezember 2013

...das musste ich mal ausprobieren ;o)...

...ich liebe Ingwer und ich liebe " heißes Ingwerwasser" , ein Stück Ingwer klein schneiden, heißes Wasser drüber, ziehen lassen und geniessen ;o) , deshalb war ich auch ganz begeistert, als mir dieses einfache " Rezept" begegnete...
1 Bio -Zitrone in Scheiben schneiden, Ingwer in Stücke, das beides zusammen in ein verschliessbares Glas und mit Honig bedecken ;o), hört sich sehr gesund und lecker an ;o) und ist mal was anderes als nur " Ingwer mit Wasser " ;o)...
...da ich leider nirgendwo einen Hinweis über die Haltbarkeit gefunden habe, habe ich erst einmal eine kleinere Menge gemacht...vielleicht hat da von euch jemand eine Ahnung ?...würde mich freuen ;o)!...
 ...jetzt steht die Probiermenge im Kühlschrank und ich freue mich morgen auf´s testen ;o)! Wünsche euch wenig Weihnachtsstress und alles Liebe! Herzlichst,Petra ♥♥♥

Kommentare:

  1. Hallo liebe Petra,
    das hört sich sehr gesund an! Ist bestimmt gut gegen Erkältungen, aber nichts für mich!
    Ich hoffe, dir schmeckt's!
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,

    ja, das mag ich auch sehr gerne. In Korea gab es fast in jedem Restaurant diesen Ingwertee, aber ich kann Dir leider auch nicht sagen wie lange sich das hält.

    Herzliche Abendgrüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,

    ich bin gespannt auf deinen Test.
    Es wird schon gut gehen.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    ich mag zwar Honig gar nicht und Ingwer nur in Curries und Suppen, aber diese Mischung müsste sehr lange haltbar sein, da man mit Honig ja haltbar machen kann. Wenn man Ingwersiurp mit Honig selbst macht, soll dieser meines Wissens nach sogar mindestens 14 Tage ziehen bevor man ihn verwendet... Ich bin auf jeden Fall sicher dass Du alles verbraucht hast bevor es schlecht werden kann ;-)
    Lass es Dir gut schmecken und sei herzlich gegrüsst,
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Guten Abend liebe Petra,
    ich liebe selbst aufgebrühten Ingwertee. Deshalb habe ich fast immer frischen Ingwer im Haus.
    Mit Zitrone und Honig kenne ich es noch nicht, aber ich werde es auf alle Fälle einmal ausprobieren. Vielleicht mag es ja dann auch mal meine Tochter?!
    Ich wünsche Dir eine gute Nacht,
    liebe Grüße
    Ani

    AntwortenLöschen
  6. Weißt Du eigentlich, liebste Petie, dass Du für meine Liebe zum Ingwer verantwortlich bist? Als Kind mochte ich den Geschmack so gar nicht, aber nach einem guten Tipp von Dir zum Thema Ingwertee, kann ich davon kaum genug bekommen.
    Das neue Rezept probiere ich bestimmt aus!
    Vitaminhaltige Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Öhm, also ehrlich gesagt kenne ich es gar nicht anders- ich mache mir frischen Ingwertee immer mit Honig und Zitrone und bin gerade ganz baff, dass es für einige so "exotisch" zu sein scheint.
    Sehr lecker jedenfalls, wärmt von innen und ist sehr erholsam, wenn man eine Erkältung hat.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  8. Gute Idee eigentlich, um dem etwas scharfen Geschmack des Ingwers zu entschärfen,
    da er hier nicht jedem mundet! Muß ich auch mal ausprobieren!
    Liebe Adventsgrüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Petra,
    das ist ja eines meiner Lieblingsgetränke! Soviel ich weiß, hält die Mischung recht lange, aber sicher bin ich mir da auch nicht, ich trinke das immer ziemlich schnell weg. Und den Barbapapa-Löffel hab ich auch!
    Ganz liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    das ist ja eines meiner Lieblingsgetränke! Soviel ich weiß, hält das Gemisch ziemlich lange, sicher bin ich mir aber nicht, weil es immer ziemlich schnell ausgetrunken ist. Und umgerührt wird auch öfter mit einem Barbapapa-Löffel :o)
    Ganz liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  11. Huhuuu liebste Petra,
    das klingt nicht nur lekka sondern auch gesund.
    Und soooo einfach, dass selbst ich dieses Rezept problemlos
    ausprobieren kann - lach!
    Für dich einen wunderschööööönen Tag, fühl dich gedrückt von Katja

    AntwortenLöschen
  12. Mh, liebe Petra,

    ich liebe Ingwer, hab ihn allerdings seither
    nur am Salat gegessen und dieses Rezept
    finde ich KLASSE. Das wird auf alle Fälle
    ausprobiert!

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Petra,
    hmmmm, klingt lecker! Bin gespannt was Du nach dem testen berichtest!
    Die Rotkäppchen-Postkarte ist ja zuckersüß!!! :)
    Hab einen schönen Tag und sei lieb gegrüßt von
    Linchen

    AntwortenLöschen
  14. Mhm das hört sich lecker an! Ich mag Ingwer auch sehr! :-D
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  15. Hört sich gut an. Ich selber mag Ingwer nicht so gern (obwohl er supergesund ist) aber mein Mann findet ihn total lecker. Da werde ich das mal für ihn ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  16. Oh liebe Petra, das klingt toll - ich setze mir auch gleich mal ein Gläschen an!
    Ingwer, Zitrone und Honig wirken ja alle als "Haltbarmacher", ich denke das hält sich ein ganzes Weilchen.
    Danke fürs Rezept!

    Ganz ganz liebe Grüße,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  17. Bestimmt haltbar bis Schimmel kommt, würde ich sagen…ist sicher auch gut gegen Skorbut ;-)
    Haha, nee…ich habe keine Ahnung…aber so'n paar Tage im Kühlschrank "kan geen kwaad"
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  18. Mhh... Lecker, ich glaube das er im Kühlschrank eine Weile stehen kann, der Löffel von barbapapa ist voll cool ;) Hanna

    AntwortenLöschen
  19. Sieht lecker aus!! =) VIel Spaß beim genießen!! Drück dich! Dany

    AntwortenLöschen
  20. Mmmmhhhhh....hört sich lecker an ♥
    Leider kann ich dir zur Haltbarkeit auch nichts sagen ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  21. Also ich trink sonst immer Ingwer, Zitrone mit Honig mit heißem Wasser aufgegossen ... äh löffelst Du das dann oder wird das noch gemischt *blödfragaberichbinblond*

    ganz liebe Grüße, Ute.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ..nee, ich giesse es mir auch mit heißem Wasser auf ;o)...

      Löschen
  22. Jaaaa, das trinke ich auch immer, allerdings reibe ich den Ingwer. Dann geht nicht soviel vom Aroma verloren und es schmeckt intensiver :) Die ätherischen Öle kommen dann alle besser raus.
    Das ist aber auch nur für die hartgesottenen Ingwer Fans *g*.
    Manche mögen es milder und schneiden... so hab ich's von Mama♥ gelernt

    Liebe Adventsgrüüüüüüüüße♥

    AntwortenLöschen
  23. Hmmm hört sich lecker an... Das wede ich testen :)

    Liebste Grüße
    Sisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmmm...lecker habe es nun ausprobiert und werde berichten ;)

      Liebste Grüße
      Sisa

      Löschen